Sie sind hier:Hauptseite>>News>>Rückblick & Einblick 2017/18

Rückblick & Einblick 2017/18

 

Grauer Star-Operationen

Auch in diesem Jahr hat das Team vom Verein „Sehen ohne Grenzen“ rund um Prof. Dr. Christoph Faschinger wieder erfolgreich - und mit großen Engagement - im Madonna Austrian Hospital Ihitte Grauer Star-Operationen durchgeführt. Dabei wurden auch Menschen behandelt, die aufgrund dieser Erkrankung auf beiden Augen blind waren. 162 PatientInnen freuten sich über das zurückgewonnene Augenlicht – und mit ihnen ihre Angehörigen!

Nabel- und Leistenbruch-Operationen

Vier ChirurgInnen haben großartiges geleistet: Sie haben 56 Operationen im Bereich Leisten- und Nabelbruch, sowie Blinddarmentzündung durchgeführt. Ohne Operation können diese Brüche zu schweren Komplikationen im Darm führen. Zur Fortsetzung des Projekts im Jänner 2019 suche ich noch weitere ChirurgInnen.

Schulbau

Nach der erfolgreichen Spendenaktion für das Dach der Schule im Dezember wurde im Jänner 2018 der Auftrag vergeben und die Arbeiten haben prompt begonnen. Der weitere Ausbau soll stufenweise erfolgen. Voraussichtlich werden ein paar Klassen im September starten können. 

Brillenanpassungen

Ein mittlerweile gut eingespieltes Team von OpitkerInnen hat über 2.000 PatientInnen mit passenden Brillen versorgt, die zuvor in Österreich gespendet wurden. Im Vorfeld wurden die gesammelten Brillen vermessen und gereinigt und in einem eigens entwickelten EDV-Programm erfasst, damit konnte die Brillenausgabe vor Ort zügig vonstatten gehen. 

Allgemein

Alle medizinischen Projekte konnten während des laufenden Betriebes im Madonna Austrian Hospital Ihitte durchgeführt werden. Durchschnittlich suchen rund 50 PatientInnen täglich das Spital zur Behandlung auf und sind sehr dankbar für diese medizinische Hilfe.

Patenkinder

Viele Pateneltern unterstützen den Schulbesuch von bedürftigen Kindern. Durch das Kinderpatenschaftsprojekt werden Brücken zwischen Österreich und Nigeria gebaut, da ganz persönliche Kontakte entstehen. Es beeindruckt mich, wie viele Pateneltern ihre Patenkinder mit Liebe und Sorgfalt begleiten. 

Danke für die Unterstützungen

In Namen der Menschen in meiner Heimat möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Erfolg dieser Projekte beigetragen haben. Viele HelferInnen haben Unglaubliches vor Ort geleistet. Hier in Österreich unterstützen viele Menschen die verschiedenen Projekte durch ihre Spenden und ihr Engagement. Dafür möchte auch ich ein herzliches Dankeschön und „Vergelt’s Gott“ sagen. 

 

Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017

Gelesen 194 mal