Sie sind hier:Hauptseite>>Hilfsprojekte

Liebe Freunde!

Geprägt von dem Wissen über die katastrophalen Zustände in meiner ursprünglichen Heimat, habe ich in meinem Weihejahr 1999 mit den ersten Projektansätzen begonnen die Lage der Menschen zu verbessern. Damit die örtliche Bevölkerung von Anfang an in das Projektkonzept eingebunden ist, wurde auch in Nigeria im Jahr 1999 der Verein „Emeakaroha-Foundation“ gegründet. In Österreich habe ich den Unterstützungsverein „One Heart Umunohu“ gegründet. 
Mit den Projekten möchte ich bewirken, dass in meinem Heimatbezirk Ihitte / Uboma die Menschen ihre Lebensumstände langfristig und nachhaltig verbessern können. Damit die Menschen der Armutsspirale entkommen können, setze ich meine Schwerpunkte einerseits im Bereich der Bildung und andererseits auf eine nachhaltige medizinische Grundversorgung:


•    Durch das Spitalsprojekt wird eine nachhaltige medizinische Grundversorgung gewährleistet, sowohl in der Präventivmedizin wie auch in der therapeutischen Behandlung. Ausgehend vom Spital wird im umliegenden Gebiet Aufklärungsarbeit im medizinischen Bereich betrieben, dadurch kann vielen Krankheiten vorgebeugt werden. Es ist mir wichtig, dass alle Menschen unabhängig von Stand und Religionsbekenntnis unbeschränkten Zugang zu dieser medizinischen Versorgung haben. 

•    Die berufliche und schulische Bildung wird besonders durch zwei Projekte gefördert. Der geplante Ausbau des Berufsausbildungszentrums stellt ein vielfältiges Jugendbeschäftigungs- / Ausbildungsprogramm (non-formal education, skills training and vocational training) dar. Durch das Kinderpatenschaftsprojekt wird vor allem im Bereich der Alphabetisierung und Basisschulbildung gearbeitet. Mit entsprechender schulischer und beruflicher Ausbildung sollen die Menschen die Möglichkeit haben ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen, eigene Visionen und Ideen im Dorf zu entwickeln und umsetzen zu können.


Das große Ziel der verschiedenen Hilfsprojekte wäre, im Sinne der grenzenlosen Nächstenliebe bedürftigen Menschen unter die Arme zu greifen. Es mag stimmen, dass das was ich mit meinen diversen Hilfsprojekten mache nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Ich bin trotzdem so motiviert, diesen Schritt zu machen, da ich fest davon überzeugt bin, dass verschiedene Tröpfchen Wasser zu einem Meer werden können. Die Texte von Gioconda Belli sagen es noch viel deutlicher: 

Unterkategorien

Madonna - Austrian Hospital

Madonna - Austrian Hospital

Das Madonna Austrian Hospital Ihitte liegt im Südosten Nigerias und wurde in den Jahren 2009 bis 2013 mit Spendengeldern aus Österreich finanziert. Es soll die dringend notwendige medizinische Grundversorgung der rund 70.000 Einwohner dieses Bezirks sichern.  Bisher haben die Menschen bei gesundheitlichen Problemen, wie Infektionen, Malaria, offene Wunden und bei der Geburtshilfe keine entsprechende Behandlung erhalten.

Artikel anzeigen...
Emeakaroha Foundation School

Emeakaroha Foundation School

Mit großer Freude darf ich mitteilen, dass meine Stiftung in Nigeria ein Grundstück für den Bau einer Schule bekommen hat. Die Errichtung einer eigenen Schule ist inzwischen notwendig geworden, damit wir die Patenkinder noch besser betreuen können. Bei den jährlichen Begegnungen mit den Patenkindern ist mir seit Längerem aufgefallen, dass gerade die Kinder, deren Eltern nicht lesen und schreiben können, oft schlechtere Leistungen erbringen, da sie daheim keine Hilfe beim Lernen bekommen. Eine spezielle Förderung dieser Kinder findet im öffentlichen Schulsystem in meiner Heimat nicht statt. In der von mir geplanten privaten Schule möchte ich besonders diese Patenkinder und andere bedürftigen Kinder unterstützen, damit alle kinder das Ziel des Kinderpatenschaftsprojekts (Matura) erreichen können. 

Artikel anzeigen...
Helfen Sie das Spital klimaschnend mit Strom zu versorgen
Beginn mit dem Bau des Schuldachs
Mauerwerk für die Klassenräume im Obergeschoß wird errichtet
Bilder von der Entstehung und der Fertigstellung des Fundamentes für die Emeakaroha Foundation School.
Bei der Projektreise im Jänner/Februar 2016 konnte im Rahmen einer kleinen Feier bereits der Grundstein für dieses Schulgebäude gelegt werden.
AUGENOPERATIONSTEAM AUS ÖSTERREICH. Viele Menschen in meiner Heimat erkranken an Grauem Star, der unbehandelt zur Erblindung führen kann.
Eine Information (Flyer) über das Spital und das Schulprojekt finden sie in diesen beiden PDF Dateien:
Das Madonna Austrian Hospital Ihitte liegt im Südosten Nigerias und wurde in den Jahren 2009 bis 2013 mit Spendengeldern aus Österreich finanziert
Für das Madonna Austrian Hospital Ihitte wurde eine Verbrennungsanlage errichtet.
Seite 1 von 3